Kostenlose Lieferung ab 30€ Warenwert (Deutschland)

Chrom, Kupfer & Mangan

Personen, die sich fett- und zuckerreich ernähren und Personen, die unter Stress stehen, können einen Mehrbedarf an Chrom haben. Auch schwangere Frauen, ältere Menschen und Diabetiker können einen erhöhten Bedarf an Chrom haben.

Darmkrankheiten und eine unausgewogene Ernährung, besonders Eiweißmangel im Kindesalter oder eine zu hohe Zufuhr von Eisen oder Zink über einen längeren Zeitraum können Kupfermangel hervorrufen.

Durch Ernährungsweise, Genussmittelkonsum, Dauermedikation etc. kann ein individueller Mehrbedarf an Mangan entstehen.

Schätzwerte für eine angemessene Zufuhr

AlterKupfer mg/TagMangan mg/TagChrom µg/Tag
Säuglinge
0 bis unter 4 Monate 0,2–0,6 a 1–10
4 bis unter 12 Monate 0,6–0,7 0,6–1,0 20–40
Kinder
1 bis unter 4 Jahre 0,5–1,0 1,0–1,5 20–60
4 bis unter 7 Jahre 0,5–1,0 1,5–2,0 20–80
7 bis unter 10 Jahre 1,0–1,5 2,0–3,0 20–100
10 bis unter 15 Jahre 1,0–1,5 2,0–5,0 20–100
Jugendliche und Erwachsene 1,0–1,5 2,0–5,0 30–100
a− keine Angabe

Alle Angaben sind Empfehlungen der DGE: Deutsche Gesellschaft für Ernährung

 

Zuletzt angesehen